Auktionshaus

Auktion: Antiquitäten

10. April 2019, 14:00 Uhr

0549

Deckelpokal mit dem preußischen Wappen

Warmbrunn, Schlesien, um 1745
farbloses Glas, geschliffen, geschnitten, z. T. vergoldet; flacher Stand mit Dreiecksbordüre; facettierter Balusterschaft mit gedrücktem Nodus und Ringscheiben; facettierte Kuppa, frontseitig das bekrönte preußische Wappen auf Fürstenmantel, umgeben von der Kette des Schwarzen Adler-Ordens mit Kleinod, flankiert von zwei halbnackten Männern als Wappenhalter und Standartenträger, zu Füßen der Wappenhalter die Schrifttafeln mit der Devise „Gott“ und „mit uns“; rückseitig auf einer Konsole das ligierte Monogramm „FR“ und der preußische Adler, darüber ein Flammenaltar mit Herz und eingeschriebener „3“, das Auge Gottes im Strahlenkranz sowie die Inschrift: “Was Gott und dem König treu“, seitlich Waffentrophäen und Fahnen mit „FR“; vergoldeter Lippenrand; Deckel mit Rankendekor, Goldlinie und facettiertem, vergoldeten Knauf
H. 26,5 cm

Provenienz

1995 Glasgalerie Michael Kovacek, Wien

Literatur

vgl. Rainer Rückert, Glassammlung des Bayerischen Nationalmuseums, München 1982, Abb. 783, S. 262 und Tafel XXVI, S. 236

€ 3.000