Auktionshaus

Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts

24. April 2018, 17:00 Uhr

0805

Jakob Alt

(Frankfurt/Main 1789 - 1872 Wien)

„Blick auf Meran“
1845
Aquarell auf Papier
24,5 x 31 cm
Signiert rechts unten: J. Alt
Rückseitig altes Etikett mit Bezeichnung und Datierung 1845

Provenienz

Privatbesitz, Österreich

Literatur

Vgl. Klaus Albrecht Schröder/Maria Luise Sternath (Hg.), Jakob und Rudolf von Alt. Im Auftrag des Kaisers, Ausstellungskatalog Albertina, Wien 2010, S. 162-163, Abb. 90

€ 15.000 - 30.000

Für die sogenannten Guckkastenblätter malte Jakob Alt im Jahr 1845 eine Ansicht von Meran, das Blatt (40,6 x 51,9 cm) befindet sich in der Albertina Wien (Inv.-Nr. 22541). Unsere Ansicht der Südtiroler Stadt ist eine kleinere Version des Guckkastenblattes.
Meran liegt in einem Talkessel, umgeben von Weinbergen und hohen Berggipfeln. Aufgrund des mediterranen Klimas war die Stadt bereits im 19. Jahrhundert ein vielbesuchter Kurort. Die Pfarrkirche St. Nikolas, mit dem markanten Turm, liegt im Zentrum der Darstellung. Am Küchelberg, rechts im Bild, ist der ehemalige Bergfried der Burg Ortenstein zu sehen. Dieser wurde vom 16. bis ins 18. Jahrhundert als Pulvermagazin genutzt und erhielt aus diesem Grund den Namen "Pulverturm". (Vgl. Ausstellungskatalog Albertina, Wien 2010, S. 162)