Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

18. Oktober 2017, 15:00 Uhr

0511

Johann Elias Ridinger (1698 - 1767)

(Ulm 1698 - 1767 Augsburg)

„Der über seine Beute vergnügte Jäger“
Feder und Pinsel in Schwarzgrau, graubraun laviert, weiß gehöht über schwarzer Kreide, Wasserzeichen (Lilie), rückseitig für die Übertragung auf die Kupferplatte gerötelt, ungerahmt, im Passepartout
43,2 x 34,8 cm (Blattmaß)

Provenienz

Radulf Graf zu Castell-Rüdenhausen, Schloss Schwanberg, Rödelsee;
Kunsthandel Le Claire Kunst, erworben im Oktober 2006;
Privatbesitz, Deutschland

Literatur

Ad vivum delineavit, Beobachtungen zu Mensch und Tier, Johann Elias Ridinger, 1698 Ulm – Augsburg 1767, Kat. Thomas Le Claire Kunsthandel, Hamburg 2006, Nr. 15;
vgl. Ignaz Schwarz, Katalog einer Ridinger-Sammlung, Band II, Nr. 1447;
vgl. Georg August Wilhelm Thienemann, Leben und Wirken des unvergleichlichen Thiermalers und Kupferstechers Johann Elias Ridinger. Mit dem ausführlichen Verzeichnis seiner Kupferstiche, Schwarzkunstblätter und der von ihm hinterlassenen grossen Sammlung von Handzeichnungen, Leipzig 1856, Nr. 1112

Schätzpreis: € 2.500 - 5.000
Ergebnis: € 2.000