Auktionshaus

Auktion: Klassische Moderne

20. Juni 2017, 18:00 Uhr

0214

Albin Egger-Lienz

(Stribach bei Lienz 1868 - 1926 St. Justina bei Bozen)

„Kaiserjäger (Seitenansicht I)“
1915
Bleistift, Kohle auf starkem Papier
109,7 × 47,5 cm
Signiert links unten: Egger-Lienz
Bezeichnet unten mittig: Seitenansicht

Provenienz

Privatbesitz, Südtirol

Literatur

Wilfried Kirschl, Albin Egger Lienz. Das Gesamtwerk. Band II, Wien 1996, WV-Nr. Z383/II, Abb. S. 603

€ 8.000

Bei den vorliegenden großformatigen Arbeiten handelt es sich um drei Werkzeichnungen, die Albin Egger-Lienz für die Holzskulptur "Der eiserne Blumenteufel" anfertigte. Nach dem Entwurf von Egger-Lienz schnitzte der Grödner Bildhauer Johann Baptist Enrich eine Soldatenfigur aus Zirbenholz, die im Zusammenhang mit den sogenannten "Kriegsnagelungen" in der Maria-Theresienstraße in Innsbruck aufgestellt wurde. Während des Ersten Weltkrieges wurden an wichtigen Plätzen zahlreiche Wehrmänner aus Eisen oder Holz errichtet, oft von namhaften Künstlern entworfen und geschaffen. Gegen eine Spende durften die Bürger im Sinne eines patriotischen und karitativen Aktes einen Nagel in diese Figuren schlagen. Mit den dadurch eingenommenen Geldern wurden Kriegsopfer und deren Familien unterstützt. Heute befindet sich die Holzskulptur im Tiroler Kaiserjägermuseum auf dem Bergisel. Die drei Zeichnungen gehören zu den großformatigsten Entwürfen von Egger-Lienz. In einer markanten Linienführung wird die plastische Kraft der ausgeführten Skulptur bereits erfasst. (CMG)