Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

26. April 2017, 16:00 Uhr

0630

Martin Johann Schmidt (Kremser Schmidt)

(Grafenwörth 1718 - 1801 Stein)

„Geigender Knabe“
um 1762
Feder in Schwarz, ungerahmt
21,1 × 13,7 cm
am unteren Blattrand betitelt: Vorgeiger der neu aufgerichen Accatemie

Provenienz

Ludwig Zatzka (1857-1925), Wien, Lugt 2672

Schätzpreis: € 1.500
Ergebnis: € 1.500
Auktion ist beendet.

Bei der vorliegenden Zeichnung dürfte es sich um eine Radiervorlage handeln, die Martin Johann Schmidt für seinen Stecherkreis angefertigt hat (vgl. Rupert Feuchtmüller, Der Kremser Schmidt. 1718-1801, Innsbruck/Wien 1989, S. 568, Stecherkreis Wa2).
Eine in der Strichführung vergleichbare und ebenfalls in Feder ausgeführte Zeichnung findet sich bei Karl Garzarolli-Thurnlackh, eine Radiervorlage für Ferdinand Landerers „Die Armut quälet mich“ (vgl. Karl Garzarolli-Thurnlackh, Das graphische Werk Martin Johann Schmidt's. Kremser Schmidt (1718-1801), Zürich/Wien/Leipzig 1925, Abb. 26, S. 27; Feuchtmüller 1989, op. cit, S. 568, Stecherkreis L 19).