Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

26. April 2017, 16:00 Uhr

0645

Michelangelo Buonarroti Nachfolger

(Caprese 1475 - 1564 Rome)

„Fassadenentwürfe“
16./17. Jahrhundert
Stift, Pinsel in Braun, Wasserzeichen (Agnus Die im Kreis), ungerahmt
31 × 23,6 cm
in brauner Feder bezeichnet: n : 6 / Michelangelo (...) / (Face) in / Firenze / La Facciata / n : n
recto Fassadenentwurf (San Silvestro al Quirinale in Rom)
verso Fassadenentwurf (wohl in Spanien)

€ 1.200

Das vorliegende Blatt stammt gemäß der Lavierung, der Art der Zeichnung und der Beschriftung wohl aus demselben aufgelösten Skizzenbuch, aus welchem die Uffizien in Florenz ein weiteres Einzelblatt besitzen (GDSU 1923 A). Das Florentiner Blatt wird mit einem Vorentwurf Michelangelos für die Fassade von San Lorenzo vage in Verbindung gebracht und ins 16. oder
17. Jahrhundert datiert. Es wiederholt eine analoge Darstellung aus einem intakt erhaltenen, älteren Architekturskizzenbuch in Lille, welches heute Aristotele da Sangallo und Raffaello da Montelupo zugeschrieben und etwa in die Mitte des 16. Jahrhunderts datiert wird. Derartige Skizzenbücher mit Wiedergaben von Bauten und Modellen, Grabmälern und manchen Antiken dienten im 16. und 17. Jahrhundert der Architekten- bzw. Künstlerausbildung.
Wie zu dem Florentiner Blatt, lassen sich im Liller Skizzenbuch auch analoge, teilweise beschriftete Darstellungen zum vorliegenden Blatt finden. So wird die zweigeschossige Fassade auf dem Verso in Lille lediglich als „in Spanien“ befindlich bezeichnet; die kleine fragmentarische Stiftskizze am Fuß der Seite hat keine Entsprechung in Lille. Die eingeschossige Fassade auf dem Recto gibt die nicht mehr existierende Fassade von San Silvestro al Quirinale in Rom wieder, welche in der Vergangenheit mit Michelangelo in Verbindung gebracht wurde, weil er im Kloster seine Gespräche mit Vittoria Colonna geführt hat. Dass der Zeichner das vorliegende Blatt mit dem Namen „Michelangelo“ versah, hat seinen Ursprung möglicherweise in dieser Überlieferung oder auch in dem Umstand, dass sich im Liller Skizzenbuch ebenfalls mehrere Wiederholungen von Entwürfen für Michelangelos Fassadenprojekt für San Lorenzo befinden.