Auktionshaus

Auktion: Zeitgenössische Kunst

08. Juni 2016, 18:00 Uhr

0926

„Guernica“
2005
Plastilin auf Holzplatte; ungerahmt
207 × 250 cm

Provenienz

Privatsammlung, Wien

Ausstellung

Chinese Synthese Leberkäse, Kunsthaus Bregenz, 13. April – 28 Mai 2006

Literatur

Ausstellungskatalog: Gelitin, Chinese Synthese Leberkäse, Kunsthaus Bregenz, 2006, p. 24/25

€ 20.000

Die Wiener Künstlergruppe Gelitin setzt seit Anfang der 90er einen klaren und international höchst erfolgreichen Kontrapunkt zu einem Großteil der zeitgenössischen Kunstszene. Ihre Arbeiten, meist Aktionismus, Interventionen und Happenings, zeichnen sich durch eine schier unbändige Kreativität aus, die lustvoll und intelligent zugleich den Betrachter zum „Erleber“ im besten Sinne des Wortes werden lässt. Um mit Hilfe der Kunst neue Erfahrungen der Wirklichkeit zu ermöglichen, setzen sich die Künstler keine Grenzen in Genre, Material oder Thematik – alle Mittel sind im Einsatz. „Die verrückten Possen von Florian, Wolfgang, Tobias und Ali tragen die Künstlichkeit sogenannter „schöner“ und „anspruchsvoller“ Kunst ab, um die rohe Kreativität darunter freizulegen.“ (Mark Sanders, in: Another Magazine 15/2008, S. 436.)
„Guernica“ ist Teil einer Serie, die sich mit Picassos Meisterwerk auseinandersetzt. Aus dem kleinteiligen Einsatz des verschiedenfarbigen Plastilins entsteht ein Ursuppe aus organischen Formen und dunklen Farben. Die Verbindung zum berühmten Anti-Kriegsbild verleiht dem Werk eine sinistere Stimmung von Tod und Zerstörung und wirbelnden Leibern. Dabei spielen Gelitin mit unseren Vorstellungen von Kunst und der Welt: durch die Größe des Bildes und die unauffällige aber doch vorhandene Auszeichnung des Werks als Diptychon wird die Schwere der Kunstgeschichte der kindlichen, ursprünglichen und lustvollen Kreativität des Plastilins gegenübergestellt. „Es ist egal, ob du unsere Kunst gut oder schlecht findest. Die Frage ist, ob sie eine Wirkung auf dich hat. Konfrontiert sie dich mit etwas Neuem? Bringt sie dich zum Nachdenken?“ (Wolfgang Gantner / Gelitin) (Nina Binder)