Auktionshaus

Auktion: Alte Meister

12. April 2016, 15:00 Uhr

0039

Pietro Liberi

(Padua 1605 - 1687 Venedig)

„Venus und Amor“
1658/59
Öl auf Leinwand
134 × 103 cm

Provenienz

(laut rückseitiger Aufschrift) Sammlung Basti de Saint Pallaye, Paris;
Auktion Christie's, 14. März 1930, Lot 146;
Privatbesitz, Wien

Expertise Ugo Ruggeri, Venedig, März 2016 liegt bei.

€ 19.000

Pietro Liberi erhielt seine erste Ausbildung bei dem ebenfalls aus Padua stammenden und in Venedig ein erfolgreiches Atelier führenden Alessandro Varotari. Nach jugendlichen Studienreisen in Rom und Florenz kehrt Liberi in den 1640er Jahren nach Venedig zurück und entwickelte seinen ganz eigenen Stil, spezialisiert auf erotisierende Themen. In unzähligen Werken stellte Liberi Episoden aus der antiken Mythologie dar. Figuren wie Bacchus, die drei Grazien, allegorische Figuren und besonders Venus standen im Zentrum seiner Darstellungen, in denen vor allem die sinnlichen Körper in ihrer monumentalen Präsenz im Vordergrund stehen. Luftige Draperien, leidenschaftliche Gesichtsausdrücke, zarte Berührungen und elegante Gesten machen die besondere erotisierende Stimmung in seinen Gemälden aus.

Prof. Ruggeri datiert das vorliegende Gemälde in die Zeit von Pietro Liberis Wien-Aufenthalt in den Jahren um 1658/59. Gerade in dieser künstlerischen Reifezeit erlangte Liberi durch den habsburgischen Kunstmäzen, Erzherzog Leopold Wilhelm von Österreich, seine internationale Anerkennung. Ein ebenfalls "Venus und Amor" thematisierendes Werk befindet sich im Kunsthistorischen Museum Wien (Inv.-Nr. 1772; vgl. Ugo Ruggeri, Pietro e Marco Liberi. Pittoru nella Venezia del Seicento, Rimini 1995, Kat.-Nr. P50).
In Lichtführung und Strich gilt Paolo Veronese als eines seiner großen Vorbilder. Dies ist laut Prof. Ugo Ruggeri sowohl in vorliegendem Gemälde, als auch beispielsweise in dem Werk " Estati della Magdalena" in der Eremitage in Sankt Petersburg zu erkennen (vgl. U. Ruggeri, Pietro e Marco Liberi. Pittoru nella Venezia del Seicento, Rimini 1995, Kat.-Nr. P150).