Auktionshaus

Auktion: Jugendstil & Design

25. Juni 2014, 18:00 Uhr

0924

Dagobert Peche

(St. Michael 1887 - 1923 Mödling)

„Vase“
Wiener Werkstätte, 1922/23
Messing; gravierter Rankendekor mit Sternen; am Boden gemarkt: "WIENER/WERK/STÄTTE", Entwerfermonogramm "P"
H. 12.5 cm

Provenienz

Wiener Privatbesitz

Literatur

Wiener-Werkstätte-Archiv, MAK Wien, Modellnr. M 3206 - M va 2; Peter Noever (Hg.), Die Überwindung der Utilität. Dagobert Peche und die Wiener Werkstätte, Ostfildern 1998, Nr. 56, S. 222 (Abb.) und 340

€ 6.000

Dagobert Peche verzierte diese Vase mit seinen Lieblingssymbolen Sterne und (Pflanzen-) Ranken, die er immer wieder in unterschiedlichsten Materialien variierte. Peche entschied sich zudem gegen die in herkömmlicher Art strukturierte Becherwandung, sondern versetzte die Vasenoberfläche durch konkave und konvexe Einkerbungen in reizvolle Schwingungen, die an Lippe und Fuß wild auslaufen. (RH/EP)