This lot was part of 72nd Auction on Tue, 24 February 2009, 12 AM CET.
Archive: Lot 0125 zoom

0125

Hubert Scheibl

Ohne Titel

estimate € 20,000 - 35,000

Hammer price € 20,000
(without premium)

Hubert Scheibl*
(Gmunden/OÖ 1952 geb.)
Ohne Titel (zweiteilig)
Öl auf Leinwand
250 x 250 cm und 250 x 136 cm
Signiert und datiert rückseitig: Hubert Scheibl 1990/91 und H. Scheibl (rückseitig am schmäleren Bild)

So einfach wie möglich ausgedrückt, bedient sich Scheibl der Abstraktion als Ausweg zur Darstellung der Natur, und nicht der getreuen Wiedergabe der Landschaft oder ähnlich realistischer Sujets, sondern einer Art von Reizüberflutung, die einen gewissen Grad von Ausgeliefertsein an die Gewalt eines einzelnen visuellen Erlebnisses hervorruft. Scheibls Bilder sind in ihrer raumbeherrschenden Dimension der Inbegriff physischer Kraft, sie enthalten sich kompositorischer Komplexität zu Gunsten unverhohlener Direktheit, die das Bild manchmal aus der Wand herauszuheben scheint. Scheibls gleichzeitiger Auftrag mehrerer Farben mit der Spachtel suggeriert hin und wieder Gerhard Richters malerische Evokation einer chemischen Suppe, die die bloße Existenz jeder Fotografie mit einschließt. Die Dynamik des Scheibl'schen Strichs jedoch ähnelt weit eher solch natürlichen Phänomenen wie der Felsenfront eines Berges oder dem Vorüberziehen von Sturmwolken. Weit davon entfernt, sich über die fotochemische Repräsentation der Natur kritisch zu äußern, gibt sich Scheibl mehr als zufrieden damit, seine Arbeit fortzuführen, als wäre der eigentliche Akt der Repräsentation irgendwie unbedeutend im Vergleich zum größeren Anliegen abstrakter Schönheit und ihrer Wirkung auf uns.
(Dan Cameron)