Artists from A-E

Ferdinand Brunner

Wien 1870 - 1945 Wien

Ferdinand Brunner wurde am 1. Mai 1870 in Wien geboren. Ab seinem einundzwanzigsten Lebensjahr studierte er an der Wiener Akademie der bildenden Künste und erhielt während dieser Zeit sämtliche Auszeichnungen, die die Schule zu vergeben hatte.
Eduard von Lichtenfels, der Brunner bewogen hatte seine Studien an der Wiener Akademie zu beginnen hatte auf den jungen Maler entscheidenden Einfluss. Ferdinand Brunner übertraf die auf wenige Lokaltöne aufgebauten Erscheinungsbilder seines Vorbildes an Leuchtkraft der Farben und an Temperament der Zeichnungen. Der Landschaftsimpressionismus Emil Jakob Schindlers war inzwischen abgetan, er suchte, wie es am Ende des Jahrhunderts allgemein zu beobachten war, nach Beruhigung der Form, nach neuem Inhalt. Es ist erstaunlich wie schnell und konsequent Brunner seinen Weg ging. Er ließ sich weder von dem Kolorismus der Spätimpressionisten noch von den neuen Stilisten der Sezessionisten verführen. Brunner liebte die Einfachheit, die Selbstbeschränkung, das Unscheinbare. Er öffnete dem Betrachter aber gleichsam die Augen für Dinge die man nur allzu leicht übersieht. Er hält auch nichts von der flüchtigen Impression, er lädt zur Stille ein, zum Anhalten in der Bewegtheit, damit man zu betrachten, schauen und empfinden vermag. Seine Themen sind nicht abwechslungsreich, aber so charakteristisch, dass sie mit dem Wesen des Künstlers immer verbunden bleiben.
Ferdinand Brunner war seit 1901 Mitglied der Künstlergenossenschaft (Wiener Künstlerhaus). Durch sein unbeirrbares Festhalten an der von Anfang an eingeschlagenen Richtung und durch stete technische und geistige Vervollkommnung seiner Bilder schuf er sich allmählich einen großen Kreis von Freunden und Anhängern. Er erhielt zahlreiche Preise, unter anderem die große goldene Staatsmedaille und wurde 1922 mit dem Titel Professor ausgezeichnet. Ferdinand Brunner stirbt am 30. November 1945 im Alter von 75 Jahren.Wien 1870-1945 Wien

No current lots of this artist could be found.

...

...