KLASSISCHE MODERNE – ein Showdown österreichischer Malerei

GUSTAV KLIMT: der Preis der Schönheit

Zu Recht wurde viel erwartet, aber das Ergebnis ist überragend: Gustav Klimts zwei frühe Damenbildnisse mit ihrer zeitlosen Idee von Schönheit hielten Sammler und Bieter ganz zweifellos in ihrem Bann. Kletterte das erste Porträt im Profil nach hartnäckigem Bieten schon auf € 270.000 (KP € 340.200), verlief das Ringen um die schöne Wienerin en face noch spektakulärer: Der finale Zuschlag von € 560.000 (KP € 705.600) ist gleichzeitig der dritthöchste je erzielte Preis für eine Zeichnung des Künstlers und ein österreichischer Rekordpreis! Ein herausragendes Zeugnis und wahrlich ein Happy End für eine gelungene Restitution.

FRANZ SEDLACEK: ein neuer Preisgipfel ist erzielt

Sowie im Bild der einsame Wanderer den höchsten Gipfel erreicht und über das Nebelmeer blickt, erhebt sich nach der Auktion das sensationelle letzte Gebot von € 350.000 (KP €  441.000) als neuer Weltrekord über alle bisherigen Ergebnisse! Eine geradezu logische Konsequenz angesichts der unglaublich faszinierenden Leuchtkraft des Bildes, der komplexen wie raffinierten Schichten seiner Bildsymbolik und der, wie immer bei Sedlacek, hochsensiblen wie feinen Malerei. 

Alfons WALDE: der Sommer lässt grüßen

Der Tiroler Bergweiler gehört zweifellos zu den schönsten Sommerbildern Alfons Waldes: kraftvoll, pastos und von markanter Formensprache blieb es auch für Winterbegeisterte nicht ohne Wirkung und der Zuschlag von € 250.000 (KP € 315.000) wurde spielend erreicht!

Alexander ROTHAUG: der goldene Faden der Parzen

Die Kombination aus bildreichem Symbolismus und secessionistisch-ornamentalen Linien tat ihre Wirkung: Die drei thronenden Schicksalsgöttinen brachten Alexander Rothaug mit einem Zuschlag von € 150.000 (KP € 189.000) einen neuen grandiosen Preisrekord!

Weitere herausragende Ergebnisse über € 100.000 erzielten Werner BERG (€ 180.000 / € 226.800), Norbertine BRESSLERN-ROTH (€ 100.000 / 126.000) und Rudolf WACKER (€ 100.000 / 126.000). Die Versteigerung der umfangreichen Alfred Kubin Sammlung brachte das großartige Gesamtergebnis von rund € 103.000 / KP € 129.780!