ZEITGENÖSSISCHE KUNST – 1. Dezember 2018

Gleich drei herausragende Ölbilder aus verschiedenen Schaffensperioden von Maria LASSNIG stehen zur Auswahl, darunter das bedeutende Gemälde „Korkenziehermann“. Von Friedensreich HUNDERTWASSER steht erstmals ein lang verschollenes Aquarell, das auf seiner legendären Schiffsreise von Schweden nach England 1956 entstand, zur Auswahl. Es leitet gleichermaßen auf das Angebot weiterer internationaler Topgrößen über: Andy WARHOL, Sigmar POLKE, Rudolf STINGEL und natürlich Franz WEST. Seine monumentale Skulptur – humorvoll „Sitzwurst“ genannt – verweist auf sein sublimes Arbeiten entlang des dünnen Grates zwischen Nutz- und Kunstobjekt hin, während das kleinere Objekt aus Papier maché die herausfordernde Diskrepanz zwischen West‘ komplexer Ideenwelt und seiner bewusst banal-spielerischen Ausdrucksform zum Vorschein bringt. Fremdartig, verspielt und visionär stellt sich ein weiteres Highlight dieser Auktion dar, die 1997 entstandene Bronzefigur „Ferryman“ von Tony CRAGG.

Maria Lassnig* (1919 – 2014)
Korkenziehermann, 1986
Öl auf Leinwand
205 x 134,5 cm
350.000 – 550.000 €

Karl Prantl* (1923 – 2010)
Stein zur Meditation, 2001-2007
Roter russischer Granit
H. 60 cm
180.000 – 320.000 €

Friedensreich Hundertwasser* (1928 – 2000)
Trois Collines Sur Le Nuage Jaune. 1956
Aquarell auf Packpapier
50 x 49,5 cm
100.000 – 200.000 €

Meisterwerke von Hans BISCHOFFSHAUSEN, eine der bedeutendsten großformatigen Papierarbeiten von Bruno GIRONCOLI und eine besonders schöne Steinskulptur von Karl PRANTL aus rotem russischen Granit u.v.a. sollten des Weiteren keine Sammlerwünsche offen lassen.