Künstler von P-T

Johann Elias Ridinger

Ulm 1698 - 1767 Augsburg

Top-Ergebnisse

Foto Johann Elias Ridinger

0521

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Ein Hirsch im Unterholz
Aquarell über Bleistift auf Bütten, ungerahmt, im Passepartout 31,9 x 21,7 cm (Blattmaß) Unten links signiert und datiert: Joh. Elias Ridinger fec: 1750; im Unterrand beschriftet: Diser Hirsch ist Anno 1726 in einem eingestelten Jagen in der Wildfuhr bey / Ober Steinbach in der Pfremig in dem Hohe

Meistbot € 4.000
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0523

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Vorstehender Hund vor einem Hasen im Lager
Feder in Braun auf ehemals blau getöntem Papier, grau laviert, weiß gehöht, Griffelspuren, im Passepartout, gerahmt 25 x 26 cm (Blattmaß) links unten signiert und datiert: Johann Elias Ridinger inv. et delineavit 1758 unidentifizierter Sammlerstempel "KD" (ligiertes Monogramm auf Siegellack)

Meistbot € 2.500
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0503

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Ein Hirsch mit 14 Änden, welcher den Bast in leichten Gestreiche abstreift
Kreide in Schwarz, vereinzelt mit schwarzem Pinsel akzentuiert, montiert, ungerahmt, im Passepartout 26,1 x 39,1 cm (Blattmaß) rechts unten signiert und datiert: Joh. E. Ridinger inv. et del. 1734 in Augsp:

Meistbot € 2.000
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0522

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Fuchs, ein Entennest im Schilf ausstöbernd
Feder in Bister, laviert, im Passepartout, gerahmt 23,2 x 25 cm (Blattmaß) signiert und datiert im unteren Rand: Johan Elias Ridinger inv. et del: 1759.

Meistbot € 2.000
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0511

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Der über seine Beute vergnügte Jäger
Feder und Pinsel in Schwarzgrau, graubraun laviert, weiß gehöht über schwarzer Kreide, Wasserzeichen (Lilie), rückseitig für die Übertragung auf die Kupferplatte gerötelt, ungerahmt, im Passepartout 43,2 x 34,8 cm (Blattmaß)

Meistbot € 2.000
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0502

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Jagdhund, einen großen Wasservogel attackierend
Feder, laviert, im Passepartout, gerahmt 30,7 x 26 cm (Blattmaß) rechts unten zwei unidentifizierte Sammlerstempel: JWN (Lugt 2540) and PM (nicht bei Lugt)

Meistbot € 1.800
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0507

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Pferd nach links
Bleistift, Wasserzeichen („Straßburger Lilienwappen“) mit Nebenmarke („VDL“), ungerahmt, im Passepartout 33,8 x 24 cm (Blattmaß) verso Umrisszeichnung eines Pferdes, Bleistift; ca. 17 x 16 cm, in den Rändern vereinzelte Montagereste, nicht störende Faltspur links

Meistbot € 1.600
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0509

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Sitzende und kletternde Affen
Kreide in Schwarz, ungerahmt, etwas stockfleckig 24,5 x 36,2 cm auf der Rückseite alt bezeichnet: J. E. Riedinger del; rückseitig zwei Sammlerstempel mit der handschriftlichen Nummerierung "834"

Meistbot € 1.600
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0519

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Nach links schreitendes Pferd
Bleistift und Feder in Bister, im linken Rand rote Siegelreste, ungerahmt 31,7 x 44,1 cm eigenhändig bezeichnet und datiert: Neapol: (itaner) ein Rapp: (e) mit weißen Zeichen. Trabt: 1740. die 21 8bris: innerhalb der Darstellung nummeriert 1-28, darunter eigenhändige Legende mit der Benennung und

Meistbot € 1.500
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0514

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Aufsteigender Rappe
Pinsel, Tusche in Grau, mit Deckweiß gehöht, auf grau grundiertem Papier, berieben und Farbabsplitterungen 31,2 x 38,5 cm

Meistbot € 1.500
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0524

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Konvolut Jagdfallen und -waffen (2 Zeichnungen)

Meistbot € 1.000
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0515

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Drei Kavalleriepferde nach links, auf dem mittleren Rand ein Reitersoldat
Bleistift, ungerahmt, leicht fleckig 17,7 x 22,6 cm rechts unten signiert und datiert: J E Rid / del 1718

Meistbot € 900
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0121

78. Kunstauktion
20. - 21. April 2010

Johann Elias Ridinger

Wild im Park

Meistbot € 800
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0525

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Ansicht des Schlosses Rastatt
Feder in Bister, ungerahmt 27,1 x 21,6 cm oben eigenhändig beschriftet: "3. bey dem einigen stehe ich an; ob die beyden flügel an dem haupt gebäude angehenckt seyen od(er) ob nicht ein nidrigeres noch dazwischen stehe were dises so müste das Cort de logis noch in etwas zurücke gesezt werden und da

Meistbot € 700
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0518

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Stehendes Pferd nach rechts
Bleistift, Feder in Braun, ungerahmt 29 x 22 cm

Meistbot € 700
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0512

119. Auktion, Auktionstage
17. - 18. Oktober 2017

Johann Elias Ridinger

Diser grosse Schauffel Hirsch mit 2 curieusen in die höhe gewachsenen Schalen ...
Kupferdruckplatte 34,1 x 25,6 cm signiert: Joh. El. Ridinger sculps. et excud. Aug. Vind. bezeichnet: Diser grosse Schauffl Hirsch mit 2. curieusen in die höhe gewachsenen Schalen an denen vorder Läuffen ist anno 1748. den 2.ten September von I. Hochfürstl: Durchl: dem regierenden Hr. Landgraffen

Meistbot € 600
(ohne Aufgeld)

Foto Johann Elias Ridinger

0335

110. Auktion - "Kostbarkeiten"
23. - 24. Februar 2016

Johann Elias Ridinger

"Neue Reitkunst" (6 Blätter)

Meistbot € 400
(ohne Aufgeld)