Lot 0522 - Nachverkauf - Antiquitäten Mi, 24. Juni 2020, 14:00 Uhr

zur Übersicht

Antiquitäten

Musealer Schrein im gotischen Stil (Lot 0522), Sommerauktion zoom

0522

Musealer Schrein im gotischen Stil

Limit € 15.000
  • Detailbild 1: Kat. 0522
  • Detailbild 2: Kat. 0522

Musealer Schrein im gotischen Stil

19. Jahrhundert
Elfenbein, Silber, vergoldet, fein ziseliert, Halbedelsteine; fein gearbeiteter Schrein mit Steinbesatz aus Amethysten, Granaten, Jade, Opal, u. a.; Sockel mit Ranken, Voluten, kleinen Delfinen sowie zwei Opaleinlagen; vier gedrehte Säulen mit korinthischen Kapitellen, Halbbogen mit reichem Steinbesatz und Schindeldach, auf der Innenseite Rautengravur; im Zentrum steht die in Elfenbein ausgeführte Figur der Judith mit dem Haupt des Holofernes; unpunziert; Sprungbildung im Elfenbein; H. 42 cm


Diese Elfenbeinfigur der Judith mit dem Haupt des Holofernes wurde wohl nach dem Vorbild der Judith von Conrad Meist aus dem Jahr 1525/1528 gestaltet, die sich heute im Bayerischen Nationalmuseum befindet. Die alttestamentarische Heldin Judith rettete die Bewohner ihrer Heimatstadt, indem sie den feindlichen Feldherrn Holofernes im Schlaf tötete. Entgegen der Überlieferung stellte Meist und auch der Künstler unserer Skulptur die Judith nackt dar. Der nachdenkliche Blick auf das abgeschlagene Haupt lässt aber vermuten, dass es dabei nicht um eine vordergründig erotische Darstellung geht. Die körperliche Schönheit der Frau soll vielmehr als Ausweis ihrer moralischen Integrität verstanden werden.