Dieses Exponat war Teil der Sommerauktion vom Di, 23. Juni 2020, 15:00 Uhr.
Archiv: Lot 0247 zoom

0247

Ferdinand Georg Waldmüller

Junger Mann mit Strohhut

Schätzpreis € 20.000 - 40.000

Meistbot € 30.000
(ohne Aufgeld)
  • Detailbild 1: Kat. 0247
  • Detailbild 2: Kat. 0247

Ferdinand Georg Waldmüller

(Wien 1793-1865 Helmstreitmühle bei Mödling)
Junger Mann mit Strohhut, 1821
Öl auf Holz; 20,4 x 15,7 cm
Signiert und datiert rechts unten: Waldmüller (1)821;
bezeichnet und datiert rückseitig: W.G. Waldmüller 1821.
Provenienz
Kunsthandlung Margret Donau, Wien;
Privatsammlung, Wien
Literatur
Rupert Feuchtmüller, Ferdinand Georg Waldmüller. 1793-1865. Leben, Schriften, Werke, Wien/München 1996, S. 426, WV-Nr. 82 (SW-Abb.)


Ferdinand Georg Waldmüller ist zweifellos der bedeutendste österreichische Maler der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, der wie kein anderer die Prinzipien der Biedermeierzeit in Bild zu fassen verstand und diese gleichzeitig mit seinem revolutionär neuen und fordernden Anspruch auf Wirklichkeitserfassung überwand. 1793 in Wien geboren erhielt er seine Ausbildung an der Akademie der bildenden Künste wie auch in Privatateliers. Seine Heirat mit der Hofopernsängerin Katharina Weidner führte ihn an verschiedene Bühnen, für die er Theaterkulissen malte, und sich mit Porträt- und Miniaturmalerei künstlerisches Ansehen erwarb. 1817 kehrte das Paar nach Wien zurück, 1829 wurde Waldmüller bereits zum Kustos der Gemäldegalerie der Akademie ernannt. Der hohe Adel wie auch das Kaiserhaus zählten früh zu seinen Kunden, in Metternich fand er einen einflussreichen Protegé. Letztlich konnte aber auch dieser nicht verhindern, dass Waldmüller im vehement geführten Disput zwischen seiner Forderung nach einer Schulung vor der Natur und der akademischen Doktrin des Kopierens nach antiken Gipsabgüssen unterlag und vom Dienst suspendiert wurde. Erst kurz vor seinem Tod, 1864 wurde er rehabilitiert, während die weitere Entwicklung der Malerei hin zu größerer Wirklichkeitsnähe und Naturbeobachtung rückwirkend seine Forderungen als zukunftsweisend bestätigte. 1872 verstarb Ferdinand Georg Waldmüller in Mödling bei Wien. (MHH)