Dieses Exponat war Teil der 130. Auktion vom Di, 3. Dezember 2019, 15:00 Uhr.
Archiv: Lot 0341 zoom

0341

Alfons Walde*

Feierabend

Schätzpreis € 50.000 - 80.000

Meistbot € 45.000
(ohne Aufgeld)
  • Detailbild 1: Kat. 0341
  • Detailbild 2: Kat. 0341
  • Detailbild 3: Kat. 0341
  • Detailbild 4: Kat. 0341

Alfons Walde*

(Oberndorf 1891-1958 Kitzbühel)
Feierabend, 1928
Öl auf Karton; 24 x 21,5 cm
Signiert links unten: A. / Walde
Rückseitig originales Künstleretikett mit Nachlass-Stempel und Bestätigung von Berta Margarethe Walde, Schwester des Malers, 4.6.1973
Provenienz
aus dem Nachlass des Künstlers;
österreichischer Privatbesitz
Das Werk ist im Alfons Walde Werksarchiv registriert.


Zeit seines Lebens hat sich Walde mit der Figur des Bauern beschäftigt, war doch Kitzbühel ein bäuerlich geprägter Ort. Eingebunden in seinen Landschafts- und Lebensraum hat er den Typus des Bauern in vielfältigen Bildvarianten dargestellt. Sein Interesse galt nicht dem Themenkreis der bäuerlichen Tätigkeit, sondern der Sonntags- und Feiertagsstimmung. In seiner Milieuschilderung "Feierabend" werden die drei Hauptfiguren in engem Bildausschnitt am Dorfplatz dargestellt. Jede Andeutung des Individuellen, jede nähere Charakterisierung oder Ausformung von physiognomischen Zügen fehlt. Waldes Figuren sind keine Individuen, sie sind Archetypen, Träger einer allgemeingültigen Situation. Wenige kräftige Farben, starke Hell-Dunkel-Kontraste und stilisierte Formen bestimmen den unverwechselbaren Farb- und Formenkanon des Tiroler Malers.
(Claudia Mörth-Gasser)