Dieses Exponat war Teil der 130. Auktion vom Di, 3. Dezember 2019, 15:00 Uhr.
Archiv: Lot 0329 zoom

0329

Gustav Klimt

Stehender weiblicher Akt

Schätzpreis € 35.000 - 70.000

Meistbot € 45.000
(ohne Aufgeld)
  • Detailbild 1: Kat. 0329
  • Detailbild 2: Kat. 0329
  • Detailbild 3: Kat. 0329

Gustav Klimt

(Wien 1862-1918 Wien)
Stehender weiblicher Akt, 1916-17
Bleistift auf Papier; 56,3 x 35,7 cm
Nachlassstempel links unten (verblichen)
Rückseitig Bleistiftskizze (minimal durchscheinend)
Provenienz
aus dem Nachlass des Künstlers;
österreichischer Privatbesitz
Diese Arbeit wird von Marian Bisanz-Prakken in den Ergänzungsband zu dem von Alice Strobl publizierten Werkverzeichnis der Zeichnungen von Gustav Klimt aufgenommen.


In der 1916/17 gezeichneten Studie einer Stehenden, die im Zusammenhang mit dem Gemälde "Die Freundinnen" entstand, zeigt sich Gustav Klimts späte Vorliebe für rundliche Modelle, deren Körperformen er durch kräftig akzentuierte Konturen von der Papierfläche absetzt. Der fehlende Bodenkontakt vermittelt der Figur, bei aller Massivität, einen schwerelosen Charakter.
(Marian Bisanz-Prakken)